Dass Deutschland mit Benedikt Höwedes als Linksverteidiger Weltmeister wird, hätten die wenigsten Experten gedacht. Beim FC Schalke darf der königsblaue Spielführer wieder in die Innenverteidigung rücken. Bei Trainer Jens Keller ist der Publikumsliebling im Zentrum gesetzt - und will seine starke WM bestätigen

Weltmeister Benedikt Höwedes will nach der Länderspielpause in der übernächsten Woche wieder für den Bundesligisten Schalke 04 auflaufen.

Vor dem Champions-League-Spiel der Königsblauen am Dienstagabend gegen MK Maribor aus Slowenien sagte der Schalke-Kapitän bei "Sky": "Ich habe am Mittwoch noch eine Untersuchung und hoffe, danach das Training steigern zu können. Dann ist Länderspielpause. Danach will ich wieder dabei sein."

Höwedes laboriert an einem Teilanriss der Hüftbeugersehne.

Deutschland spielt am 11. Oktober in Warschau sein zweites EM-Qualifikationsspiel gegen Gastgeber Polen, drei Tage später steht in Nürnberg die Partie gegen Irland an. Schalke bestreitet danach am 18. Oktober sein Heimspiel gegen Hertha BSC.

Hier gibt es alles zur Bundesliga