Josef Zinnbauer holte aus drei Spielen einen Punkt

Vorstandsboss Dietmar Beiersdorfer vom Hamburger SV hat Trainer Joe Zinnbauer nach der 1:2 (0:1)-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt den Rücken gestärkt.

"Joe macht einen tollen Job, hat der Mannschaft beigebracht, sich zu wehren", sagte der 50-Jährige: "Der Trainer ist mit Leidenschaft dabei."

Beiersdorfer hatte Zinnbauer am 16. September nach der Entlassung von Mirko Slomka "bis auf Weiteres" für den wichtigen Posten berufen.

Nach dem gelungenen Auftakt mit einem 0:0 gegen Rekordmeister Bayern München setzte es für den Bundesliga-Neuling zwei Niederlagen in Mönchengladbach (0:1) und nun gegen Frankfurt.

Hier gibt es alles zur Bundesliga