Fans von Rot-Weiß Erfurt benahmen sich zwei Mal daneben
Fans von Rot-Weiß Erfurt benahmen sich zwei Mal daneben © Getty Images

Drittligist Rot-Weiß Erfurt ist wegen seiner Problemfans vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) bestraft worden.

Das DFB-Sportgericht verurteilte den Klub wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger in zwei Fällen zu einem Teilausschluss der Öffentlichkeit bei einem Heimspiel und einer Geldstrafe in Höhe von 4000 Euro.

Zudem wurde eine Bewährung im Urteil vom 15. Februar 2016 widerrufen, so dass Erfurt in den ersten beiden Heimspielen des neuen Jahres gegen den FSV Frankfurt (4. Februar) und gegen die Sportfreunde Lotte (18. Februar) die Blöcke R und S der Südtribüne des Steigerwaldstadions schließen muss. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

Weiterlesen