Der FC Bayern gewinnt das Halbfinale gegen Schalke 04 und trifft im U19-Endspiel (Mo., ab 19.30 Uhr LIVE auf SPORT1) auf den BVB. Die Entscheidung fällt sehr kurios.

Der FC Bayern hat dramatisch das Finale der U19-Bundesliga erreicht und trifft dort ausgerechnet auf Erzrivale Borussia Dortmund.

Die Münchner setzten sich im Elfmeterschießen mit 5:4 gegen Schalke 04 durch und reisen im Endspiel im Dortmunder Signal Iduna Park (Mo., ab 19.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) zum BVB.

Nach der 1:3-Niederlage im Hinspiel endete das Halbfinal-Rückspiel in Wuppertal nach 90 Minuten mit 4:2. Da es im Gegensatz zum Europapokal in der U19-Bundesliga jedoch keine Auswärtstor-Regel gibt, wurde die Partie direkt nach Abpfiff mit dem Elfmeterschießen fortgesetzt.

Benjamin Goller brachte S04 nach 13 Minuten in Führung, innerhalb von nur fünf Minuten egalisierte der FCB das Hinspielergebnis allerdings durch Timothy Tillman (49.), Meritan Shabani (52.) und Benjamin Hadzic (54.).

Luke Hemmerich erzielte nach 78 Minuten dann das vermeintlich entscheidende Tor für die Königsblauen. Mario Crinicki hatte jedoch etwas dagegen und traf zum 4:2 (89.).

Im Elfmeterschießen verschoss lediglich Jannis Kübler. Beim letzten Strafstoß war der FCB dann mit Fortuna im Bunde: Der Schuss von Crnicki landete an der Latte, ging von dort aus an den Rücken des Schalker Torhüters und rollte anschließend ins Tor.

Am Montag hatte sich der BVB im zweiten Halbfinale gegen den VfL Wolfsburg durchgesetzt. Nach dem 3:2-Sieg im Hinspiel gewann die Borussia auch das Rückspiel mit 2:1.

Weiterlesen