Kevin Großkreutz plant offenbar doch eine Rückkehr in den Fußball © Imago

Kevin Großkreutz widmet sich nach seiner Trennung vom VfB Stuttgart momentan der Familie. Dennoch plant er offenbar eine Rückkehr in den Fußball.

von

Auf der Pressekonferenz zu seinem Abschied vom VfB Stuttgart hat Kevin Großkreutz betont, er wolle "mit dem Profifußball erstmal nichts mehr zu tun haben."

Doch der 28-Jährige plant nun offenbar eine Rückkehr zu seinem ehemaligen Klub Borussia Dortmund. Der Weltmeister von 2014 soll beim BVB angefragt haben, ob er sich in der zweiten Mannschaft fit halten könne. Das berichtet die Sport Bild.

Mit Borussia Dortmund verbindet Großkreutz noch immer eine besondere Leidenschaft. Bei den Schwarz-Gelben feierte er zwei Meisterschaften und gewann den DFB-Pokal.

Zudem ist der gebürtige Dortmunder schon von klein auf BVB-Fan und war bei den Fans durch seine hohe Identifikation mit dem Verein sehr beliebt.

Weiterlesen