Sepp Blatter ist seit 1998 FIFA-Präsident
Sepp Blatter ist seit 1998 FIFA-Präsident © Getty Images

FIFA-Präsident Joseph S. Blatter (79) hat einem Medienbericht widersprochen, der ihn in den Dunstkreis von FBI-Untersuchungen rückt.

"Jeder weiß, dass es in den USA Untersuchungen gegen ehemalige FIFA-Funktionäre gibt", sagte Blatter am Freitag im Hauptquartier in Zürich: "Aber da läuft nichts gegen mich."

Eine ESPN-Dokumentation hatte berichtet, Blatter meide die Reise in die USA, weil das FBI die Korruption im Fußball-Weltverband untersuche. Der Schweizer war seit 2011 nicht mehr in den Vereinigten Staaten.

Das FBI untersucht die Aktivitäten der ehemaligen Exekutiv-Mitglieder Jack Warner (Trinidad und Tobago) und Chuck Blazer (USA), die nach Korruptionsvorwürfen ihre Ämter im nord- und mittelamerikanischen Verband CONCACAF verloren haben.

Blatter, der aller Voraussicht nach am 29. Mai als FIFA-Präsident wiedergewählt wird, kündigte an, die USA im kommenden Jahr zu besuchen. Für den Fall, dass bis dahin jemand mit ihm sprechen wolle, gebe es "internationale Beziehungen", sagte Blatter.

Weiterlesen