Ruben Jenssen spielte schon von 2013 bis 2016 am Betzenberg
Ruben Jenssen (r.) spielte schon von 2013 bis 2016 am Betzenberg © Getty Images

Im Kampf um den Klassenerhalt vertraut Kaiserslautern auf einen alten Bekannten. Ruben Jenssen kehrt auf Leihbasis vom FC Groningen bis zum Saisonende zurück.

Der abstiegsbedrohte Zweitligist 1. FC Kaiserslautern setzt im Kampf um den Klassenerhalt auf einen alten Bekannten.

Wie das Tabellenschlusslicht am Donnerstag mitteilte, kehrt der norwegische Mittelfeldspieler Ruben Jenssen (29) bis Saisonende auf Leihbasis vom niederländischen Erstligisten FC Groningen in die Pfalz zurück. Schon von 2013 bis 2016 spielte Jenssen am Betzenberg.

"Mit Ruben Jenssen verpflichten wir einen gestandenen deutschsprachigen Spieler. Er kennt den Verein, das Umfeld und wird daher nur eine sehr kurze Eingewöhnungszeit benötigen. In seinen drei Jahren am Betze hat er sowohl sportlich als auch menschlich einen sehr guten Eindruck hinterlassen und wird auch jetzt seinen Teil zum großen Ziel Klassenerhalt beitragen", sagte Sportdirektor Boris Notzon.

Kaiserslautern ist mit zwölf Punkten abgeschlagenes Schlusslicht der 2. Liga, der Rückstand des viermaligen Meisters auf den Relegationsplatz beträgt sieben Zähler.

Weiterlesen