Benjamin Köhler beendet seine Karriere mit 37 Jahren © getty

Benjamin Köhler muss seine Karriere beenden. Der langjährige Union-Spieler, der 2015 den Krebs besiegte, hängt seine Schuhe wegen Knieproblemen an den Nagel.

Benjamin Köhler setzt seine Laufbahn nicht fort.

Wegen anhaltender Knieprobleme zog der gebürtige Berliner einen Schlussstrich unter seine Karriere.

"Ich habe mir mein Karriereende auch anders vorgestellt, aber die Entscheidung ist ja nicht von heute auf morgen gefallen", sagte Köhler, der am Freitag 37 Jahre alt wurde.

Köhler stand bis zur vergangenen Saison noch unter Vertrag bei Union Berlin, bestritt da aber für die "Eisernen" schon kein Spiel mehr.

309 Erst- und Zweitliga-Einsätze stehen für den Mittelfeldspieler zu Buche, der 2015 an Krebs erkranke und ihn besiegte.

Öffentlich wird er sich von den Berliner Fans in der Alten Försterei am 2. September mit einem letzten Spiel verabschieden – zusammen mit den anderen Union-Legenden Torsten Mattuschka und Karim Benyamina.

Weiterlesen