FC Erzgebirge Aue v DSC Arminia Bielefeld - Second Bundesliga
Aue ist trotz Niederlage gerettet © Getty Images

Düsseldorf - Erzgebirge Aue verliert gegen Fortuna Düsseldorf und muss lange um den direkten Klassenerhalt zittern. Doch Heidenheim schlägt 1860 und lässt Aue jubeln.

Erzgebirge Aue hat trotz einer 0:1-Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf den Klassenerhalt geschafft. Durch den Heidenheimer Sieg gegen 1860 München beenden die Erzgebirgler die Saison auf Rang 14. 

Für Düsseldorf endete trotz des Siegtreffers von Christian Gartner (39.) eine enttäuschende Saison, in der es zuvor am 21. Oktober 2016 (4:0 gegen Bielefeld) den letzten Erfolg vor eigenem Publikum gegeben hatte. Die Zukunft von Trainer Friedhelm Funkel ist ungewiss, am Ende reichte es zu 42 Punkten.(Alle Ergebnisse im Überblick)

Aue konnte sich im Rheinland hingegen trotz der Niederlage freuen, denn nachdem Coach Domenico Tedesco die Verantwortung bei den Sachsen übernommen hatte, war es stetig nach oben gegangen. Der Aufsteiger (39 Punkte) kletterte vom letzten Platz immerhin deutlich nach vorne.(LIVETICKER zum Nachlesen)

"So etwas habe ich noch nicht erlebt", sagte Christian Tiffert bei SPORT1 zur Aufholjagd.

"Ich wünsche mir, dass wir feiern, aber ich freue mich auch einfach auf meine Familie", sagte Martin Männel.

Vor 37.320 Zuschauern hatte Düsseldorf von Beginn an mehr Spielanteile und wurde dafür kurz vor der Pause belohnt, als Gartner aus 18 Metern traf. Den zu passiven Auern gelang in der ersten Halbzeit rein gar nichts, erst nach der Pause wurden die Gäste etwas aktiver.(Die Tabelle der 2. Bundesliga)

Weiterlesen