Der 1. FC Nürnberg geht in seine vierte Zweitliga-Saison in Folge
Der 1. FC Nürnberg will mit einem neuen Trainer in die Erfolgsspur finden © Getty Images

Der 1. FC Nürnberg empfängt mit neuem Trainer Armina Bielefeld. Der Club will seinen Negativtrend stoppen, die Arminia braucht Punkte für den Klassenerhalt.

von

Am Dienstag hat sich der 1. FC Nürnberg von Trainer Alois Schwartz getrennt, am Sonntag feiert der neue Coach Michael Köllner sein Zweitligadebüt gegen Arminia Bielefeld (ab 13.30 LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Der 47-jährige verbreitete Aufbruchstimmung. Er sehe in der Mannschaft "hohe Qualität, gute Typen, starke Spieler", redete Köllner seine Schützlinge stark.

1. FC Kaiserslautern - 1. FC Heidenheim

Der 1. FC Heidenheim holte am vergangenen Wochenende nach einem 0:2-Tore-Rückstand gegen den SV Sandhausen noch einen Punkt. Glücklich waren die Heidenheimer damit aber vor allem wegen der schwachen ersten Halbzeit nur bedingt.

Einfach wird es auf dem Betzenberg nicht, der 1. FC Kaiserslautern ist seit dem 5. Spieltag zuhause ungeschlagen. Die Hoffnungen beim FCH ruhen gegen die Roten Teufel (ab 13.30 LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) mal wieder auf Kapitän Marc Schnatterer, der nach 23 Spielen 21 Torbeteiligungen vorzuweisen hat.

SV Sandhausen - Greuther Fürth

Greuther Fürth fährt nach dem Derbysieg gegen den 1. FC Nürnberg mit breiter Brust nach Sandhausen (ab 13.30 LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER). Durch einen Sieg beim SVS könnte das "Kleeblatt" auf den sechsten Platz vorrücken.

Für Sandhausen gilt es hingegen, nach vier sieglosen Spielen in Serie mal wieder einen Dreier einfahren.

Weiterlesen