Hylissang und seine Unicorns wollen den Gruppensieg © Riot Games

Berlin - Die Unicorns of Love und H2k-Gaming bewegen sich Gruppe B der EU LCS im Gleichschritt. Auch Fnatic und G2 Esports gaben sich in Woche 9 keine Blöße.

von

Die Top-Teams in der EU LCS ließen ihren Gegnern in Woche neun der regulären Saison keine Chance. Vor der letzten Spielwoche scheint fast alles klar zu sein, doch ein großer Showdown um den Gruppensieg in Gruppe B nimmt Form an.

UoL revanchiert sich gegen Splyce

Das Top-Match der Woche fand zwischen den Unicorns of Love und Splyce statt. Das überwiegend dänische Team hatte die Einhörner im Hinspiel mit 2:1 geschlagen. Ein erneuter Sieg hätte dem Team realistische Chancen auf den Gruppensieg beschert, doch es kam anders.

Die Unicorns kämpften sich im ersten Game nach einem holprigen Start zurück und setzten einmal mehr auf ihre starken Team-Fights. Ein wichtiger Baron-Steal von Xerxe half zudem enorm, in dieser Serie mit 1:0 in Führung zu gehen.

Das zweite Spiel entwickelte sich deutlich klarer zugunsten des amtierenden Vize-Champions. Die Unicorns benötigten nur etwas über 34 Minuten, um die Serie mit 2:0 für sich zu entscheiden.

Großer Showdown naht

Mit dem Erfolg über Splyce bleiben der deutsche Mid-Laner Exileh und seine Mitspieler an H2k-Gaming dran. Der Halbfinalist der letzten Weltmeisterschaft setzte sich mit 2:0 gegen Team Vitality durch.

In der letzten Woche treten H2K und die Unicorns jeweils zweimal an. Sollten sie ihre Pflichtaufgaben gegen die Mysterious Monkeys bzw. Vitality am Freitag meistern, würde sich der Gruppensieg im direkten Duell, dem gleichzeitig letzten Match der regulären Saison, am Sonntagabend entscheiden. Der Gruppensieger zieht direkt ins Halbfinale der Playoffs ein.

Fnatic und G2 siegen

In Gruppe A haben Fnatic und G2 Esports jeweils einen 2:0-Erfolg eingefahren. Rekkles und Co. schlugen ROCCAT, taten sich dabei aber teilweise schwerer als nötig. Im zweiten Spiel fiel der Nexus erst nach 49 Minuten. Der Schwede kam dabei insgesamt auf eine beeindruckende Statistik von 26/4/8.

Titelverteidiger G2 Esports musste am Donnerstag gegen den deutschen Mid-Laner PowerOfEvil und seine Misfits antreten. Dabei bestätigte der Favorit den Aufwärtstrend der letzten Wochen und siegte deutlich nach 39 und 29 Minuten. Für die Misfits war es die dritte Niederlage in Folge, ehe am Samstag ein 2:1 gegen die Ninjas in Pyjamas gelang.

Mysterious Monkeys

Splyce

0:2

G2 Esports

Misfits

2:0

H2k-Gaming

Team Vitality

2:0

Fnatic

ROCCAT

2:0

Ninjas in Pyjamas

Misfits

1:2

Unicorns of Love

Splyce

2:0

Weiterlesen