Jankos hatte sich das Top-Spiel wohl anders vorgestellt © Riot Games

Berlin - H2K hat die Chance verpasst, den ersten Platz der Gruppe B zu erobern. Gegen UoL reichte es nicht zum Sieg. Misfits forderte G2 und verlor nur knapp.

Von Maximilian Eichgrün

Freitag war der Tag der Top-Spiele in der EU LCS. Der Gruppenerste beider Gruppen traf jeweils auf den Gruppenzweiten der selben Gruppe. Die glücklichen Gewinner waren am Ende G2 Esports und die Unicorns of Love.

Niederlage trotz Favoritenrolle

Wie in der Vergangenheit schon öfter geschehen, war bei H2K am Freitag, nachdem sie von den meisten Analysten und Experten gelobt und als möglicherweise stärkstes Team in Europa gehandelt worden waren, der Wurm drin. Die Favoritenrolle scheint Jankos und Co. nicht zu liegen.

Während das erste Spiel klar an die Einhörner ging, hatte H2K im zweiten Match eigentlich die Nase vorne. Doch das Team verspielte einen hohen Goldvorsprung und unterlag daher mit 0:2. Damit sind die Unicorns nun alleiniger Tabellenführer der Gruppe B.

G2 behält die Nerven

Titelverteidiger G2 hat den Aufsteiger Misfits mit 2:1 schlagen können. Trotz klarer Niederlage im zweiten Spiel behielt das Team die Nerven und verbesserte seine LCS-Bilanz auf 10:0 nach zehn Spielen.

In der NA LCS hat Team Dignitas sich bereits letzte Woche wieder gefangen. In der Nacht zum Samstag besiegte der Tabellensechste auch den Vorletzten Team Liquid mit 2:0. Counter Logic Gaming setzte sich in der anschließenden Begegnung mit 2:0 gegen Echo Fox durch und nun steht auf Platz vier.

H2k-Gaming

0:2

Unicorns of Love

G2 Esports

2:1

Misfits

Team Dignitas

2:0

Team Liquid

Echo Fox

0:2

Counter Logic Gaming

Weiterlesen