Nach dem Spiel wurde das Wiedersehen der ehemaligen Teamkollegen deutlich herzlicher © Riot eSports

Erneut siegte Cloud9 beim Aufeinandertreffen in der Nacht zum Montag gegen FlyQuest. Der Tabellenführer profitierte dabei von groben Fehlern des Gegners.

Von Maximilian Eichgrün

Der Tabellenführer der NA LCS, Cloud9, bekam es am vergangenen Wochenende in einer spannenden Serie mit FlyQuest zu tun. Am Ende setzte sich der Favorit gegen das Team, das vor wenigen Monaten noch zu Cloud9 gehörte, durch.

Bereits in Woche vier kam es zu dem Derby, als Cloud9 sich knapp mit 2:1 durchsetzte. Dieses Mal siegte der Tabellenführer sogar mit 2:0.

Wiedersehen mit alten Bekannten

Vier der fünf Spieler auf Seiten von FlyQuest waren im vergangenen Summer Split mit Cloud9 Challenger aus der NA Challenger Series in die LCS aufgestiegen. Einzig Jungler Contractz wurde daraufhin in die erste Mannschaft befördert und trat Sonntagnacht gegen die alten Kollegen an.

Mit Balls, LemonNation und Hai spielen bei FlyQuest gleich drei Veteranen, die Cloud9 in dessen Anfangszeit geprägt und zu den schnellen Erfolgen in Nordamerika geführt hatten.

Beim Aufeinandertreffen der beiden musste die Freundschaft zwischen den Spielern beider Seiten aber vorübergehend in den Hintergrund treten.

Veteranen machen Anfängerfehler

Bei dem geballten Wissen über Spiel und Meta, das die meisten der FlyQuest-Akteure vorweisen können, überraschten die teilweise groben Fehler, die der Tabellendritte der NA LCS beging, sehr.

Dies fing schon damit an, dass Cloud9s AD-Carry Sneaky seinem früheren Lane-Partner und Mentor LemonNation in den Laning-Phasen beider Spiele überlegen war.

Im ersten Spiel versuchte der Underdog dann, sich trotz Gold-Rückstand den Baron zu holen und unterschätzte den Schaden von Cloud9 komplett. Jensen und Sneaky mussten ihren ehemaligen Teamkollegen den starken Buff nur noch abnehmen, ehe sie ein Ace erzielten und das Spiel gewannen.

Im zweiten Spiel der Serie überließ FlyQuest dem Gegner den Baron, war zu spät zur Stelle, um ihn zu stehlen und kam gerade rechtzeitig, um vom Südkoreaner Impact mit einer starken Nautilus Ultimate erwischt und so aus dem Weg geräumt zu werden. Cloud9 sicherte sich so das 2:0.

Cloud9 siegt durch Cleverness

Auch Tabellenführer Cloud9 zeigte sich nicht besonders routiniert und machte viele Fehler. Beide Spiele der Serie waren wirklich eng und lange umkämpft, ehe Cloud9 den Sieg bringenden Spielzug durchführte. Dies und der Derby-Charakter dieser Partie machen Cloud9 gegen FlyQuest zum Match der letzten Woche.

Am Ende siegte C9 vor allem durch Cleverness und bestrafte FlyQuest für die groben Schnitzer im Spiel um den Baron.

Während Cloud9 Platz 1 der NA LCS durch den Sieg verteidigt, hat FlyQuest den Anschluss an die Spitze weitgehend verloren. Für die Playoffs könnte es dennoch reichen und somit könnte sich die spannende Begegnung in der Endrunde wiederholen.

Weiterlesen