Dignitas wird 2017 zu einem wichtigen Akteur in League of Legends © Riot Games

Die NA LCS wird spannend: Dignitas gab das Roster für die kommende Saison bekannt: Man importierte gleich vier Koryphäen aus Südkorea.

von

Die eSports-Organisation Dignitas wurde im September von dem NBA-Team Philadelphia 76ers akquiriert. An den neuesten League of Legends-Transfers lässt sich erkennen, wo das Geld aus dem Investment angelegt wurde.

In der kommenden Saison der League of Legends Championship Series wird Dignitas auf die südkoreanischen Spieler Ssumday und Chaser, auf den ehemaligen Samsung Galaxy-Coach Jung Su Kim sowie Coach Jae Seok Park setzen.

Top-Lane und Jungle von Weltklasse

Mit Kim "Ssumday" Chan-ho hat Dignitas einen der besten Top-Laner der Welt verpflichtet. Der Südkoreaner spielte zuvor für das Team KT Rolster, welches ihn mit Smeb ersetzte. Letzterer wird als bester Top-Laner der Welt gehandelt.

Auch im Jungle wird für Dignitas im Januar Star-Power auflaufen: Lee "Chaser" Sang-hyun war 2015 der beste Jungler in der LCK, dem südkoreanischen Equivalent zur LCS. 2016 schloss sich Chaser dem Team Longzhu Gaming an, welches zum Start der Saison noch als vermeintliches Super-Team betitelt wurde. Später stellte sich heraus, dass ein Team mehr benötigt als nur individuelle Klasse und Longzhu lief den eigenen Erwartungen hinterher.

Erstklassiger Trainerstab

Um einer solchen Entwicklung aus dem Weg zu gehen, hat Dignitas weitere südkoreanische Neuzugänge organisiert, die jedoch keine Spieler sind: Jung Su Kim arbeitete zuvor als Coach für das Team Samsung Galaxy, mit dem er in diesem Jahr das Finale der Weltmeisterschaft erreichte. Jae Seok Park arbeitete bei verschiedenen LCK- und LPL-Teams.

Abgerundet wird das Lineup in der Mid-Lane von dem Südkoreaner Jang "Keane" Lae-young, auf der AD-Carry-Position von Benjamin "LOD" deMunck und in der Support-Rolle von Alex "Xpecial" Chu.

Weiterlesen