Der FC Schalke 04 hat in der Veltins-Arena ein FIFA17-Turnier veranstaltet. Es nahmen nur Spieler von Fußball-Klubs teil.

Am vergangenen Wochenende lud der FC Schalke 04 die europäische FIFA-Elite der Fußballklubs zu sich in die Veltins-Arena.

Das Teilnehmerfeld setzte sich aus zwölf Spielern von Vereinen aus ganz Europa zusammen. Zwei Deutsche waren auch vertreten: Schalkes Cihan Yasarlar und Timo "TimoX" Siep vom VfL Wolfsburg.

Die anderen vertretenen Clubs sind: PSG, FC Luzern, Sporting Lissabon, Ajax Amsterdam, Bröndby IF, Legia Warschau, FC Twente, FC St. Gallen, AS Rom und die PSV Eindhoven.

Auf der Playstation 4 wurde um ein Preisgeld von insgesamt 4500 Euro gespielt. Die Teilnehmer wurden in drei Gruppen gelost, von denen jeweils die ersten Beiden und die zwei besten Dritten der Gruppe in die K.o.-Phase einzogen.

Deutsches Duell im Viertelfinale

Bereits in der ersten Runde der K.O.-Phase trafen die beiden deutschen Teilnehmer aufeinander.

Timo "TimoX" Siep konnte Cihan Yasarlar in einer äußerst spannenden und umkämpften Partie bezwingen.

Das Hinspiel gewann der Wolfsburger TimoX mit 3:2, das Rückspiel entschied Schalkes Cihan mit 2:1 für sich.

Die Entscheidung fiel schließlich mit einem Golden Goal für TimoX, der danach auch Marcus "Marcuzo" Jørgensen von Bröndby IF ausschaltete und somit ins Finale einzog.

Auf der anderen Seite des Turnierbaums setzte sich Dani Hagebeuk von Ajax Amsterdam gegen die Konkurrenz aus Eindhoven und St. Gallen durch, ehe er im Finale auf TimoX traf.

Das Best-of-Three Finale ging mit 2:1 und 3:2 an TimoX, der 2500 Euro Preisgeld mit nach Hause nahm.

Weiterlesen