KuroKy steht im Finale, im Rennen um 10 Millionen US-Dollar © DreamHack - Felix Frank

Seattle - Der deutsche Kapitän KuroKy und sein Team kämpften durch das Lower-Bracket ins Finale des The Internationals 2017 und spielt dort gegen Newbee um den Sieg.

Von Mike Koch

Der Ost-West-Clash im The International 2017-Finale ist perfekt! Liquid hält nach einem atemberaubenden Lauf durch das Lower-Bracket die Flagge für den Westen hoch und tritt im großen Finale gegen Newbee an.

Der Wackelpunkt

Im ersten Spiel des Upper-Brackets zeigte Liquid das erste Mal Schwächen und musste eine Niederlage gegen Invictus Gaming hinnehmen.

Damit stand fest, dass das Team rund um den deutschen Captain KuroKy ins Lower-Bracket muss. Die ersten Zweifel um die Staerke von Liquid wurden laut.

Schon im Vorjahr, wurde das europaeische Team als grosser Favorit gehandelt und musste frueh die Segel streichen - stand das gleiche Debakel wieder bevor?

Der Traumzug

Jetzt sieht die Welt jedoch anders aus: Liquid hat sich in vier Duellen bewiesen und dabei immer mehr Konstanz bewiesen.

Nach einem knappen Sieg im deutschen Duell gegen Team Secret, warteten die beiden CIS-Größen Team Empire und Virtus.pro. Beide spielten stark auf, waren am Ende allerdings nicht gut genug, um Liquid wirklich in Bedrängnis zu bringen.

Danach warteten die vermeintlich schwierigeren Aufgaben: Von sechs verbleibenden Teams waren vier chinesisch und auf zwei davon sollte Liquid treffen. Während LGD ueberraschend überrollt wurde, konnte auch LGD.FY nach einem phänomenalen Turnier nicht genug entgegensetzen, um Liquid zu stoppen. Jetzt steht das eurpäische Team im Finale und trifft auf Newbee.

Newbee mit dem zweiten Titel?

Das chinesische Top-Team mit Star-Mid Laner Sccc könnte dabei etwas einzigartiges in der Dota 2-Historie schaffen.

Keine Organisation konnte bisher in der siebenjährigen Dota 2-Geschichte zwei The International-Titel gewinnen - auch wenn im jetzigen Lineup kein Spieler mehr vom ersten Sieg im Jahre 2014 im Lineup ist.

Newbee geht als Top-Favorit ins Rennen. Immerhin gewannen sie gegen die restlichen chinesischen Top-Teams. Damit haben sie etwas mit Liquid gemeinsam.

Der große Unterschied ist, dass Newbee durch den Upper-Bracket-Vorteil deutlich weniger Matches bestreiten musste und deshalb ausgeruhter ist.

Weiterlesen