Evil Geniuses bekamen Revanche gegen Newbee © The Manila Masters

Am vergangenen Wochenende wurde in Manila auf den Philippinen das Manila Masters-Turnier ausgetragen. Evil Geniuses und Team Faceless konnten überzeugen.

Die Manila Masters waren wieder ein Fest für Dota 2-Verfolger. Die philippinischen Fans haben die Halle in einen wahren Hexenkessel verwandelt und es gab jede Menge hochkarätige Dota 2-Action.

Black & Co. spielen stark auf

Team Faceless um den deutschen Carry-Spieler Black hat in Manila Großes vollbracht. Im Eröffnungsmatch spielten sie gegen den späteren Champion Evil Geniuses und verloren mit 0:2.

Im Lower-Bracket schlugen sie zunächst Lokalmatador Clutch Gamers und mussten im Folgematch gegen Major-Rekordchampion OG ran. Team Faceless konnte diese in einer packenden Serie mit 2:1 schlagen - eine große Überraschung.

Evil Geniuses setzen Kurs auf The International

Nach dem 2:0 gegen Faceless schlug EG Invictus Gaming mit 2:1 und verlor im Upper-Bracket-Finale gegen Newbee, die ein überraschend starkes Turnier spielten.

Über das Lower-Bracket schafften sie es mit einem 2:1 gegen Team NP ins Finale gegen Newbee. Evil Geniuses zeigte starke Anpassungsfähigkeit und konnte die Serie mit 3:1 für sich entscheiden.

Platz 5-6 bei den Dota 2 Asia Championships, Platz 3-4 beim Kiev Major und nun ein Titel in Manila - für Sumail & Co. stehen die Chancen auf eine direkte Einladung in das Hauptturnier von The International 2017 gut.

Weiterlesen