KheZu will an die Weltspitze springen © DreamHack

Kiew - Die Gruppenphase von The Kiev Major 2017 ist ausgespielt. Unerwartet steht Team Secret mit dem deutschen Offlaner KheZu an der Spitze der Tabelle.

Von Mike Koch

In der Gruppenphase des Majors trafen 16 Teams aufeinander, die im Swiss-Format jeweils drei bis vier Spiele hatten, um einen guten Platz für die Playoffs zu ergattern.

Am Ende waren es zwei europäische Teams, die sich an die Spitze setzen konnten: Virtus.pro und Team Secret haben den Top-Seed.

Kein einziger Verlust für Puppey und Co.

Dabei zeigte vor allem Team Secret eine Glanzleistung: Kein anderes Team schaffte es ohne auch nur eine Niederlage durch die Gruppenphase. Angeführt vom Star-Captain Puppey, holte das europäische Squad nur 2:0-Siege.

Dicht auf den Fersen ist ihnen jedoch Virtus.pro, die selbst nur eine einzige Map verloren und mit drei Siegen den zweiten Top-Seed bekommen konnten.

Während Team Secret nun also den zweiten Major-Sieg anstrebt, könnte es für Deutschland ein neuer Meilenstein sein.

Der erste deutsche Titel?

Bisher konnte noch kein deutscher Spieler ein Valve-Event gewinnen und nun steht ausgerechnet der Jüngste einen Schritt näher am Major-Sieg.

Bei Team Secret spielt seit Ende letzten Jahres der Offlaner KheZu, der schon bei den ROG Masters 2016 seinen ersten Titel im neuen Dress feiern konnte.

An der Seite von Puppey hat er nun gute Chancen, seinen zweiten Titel in Dota 2 zu gewinnen. Besonders der Sieg gegen Invictus Gaming, die das Dota 2 Asia Championship gewinnen konnten, zeigte, dass Team Secret mit der Weltspitze mithält.

Die Top-Kandidaten lauern

Aber auch die beiden Favoriten OG und Invictus Gaming haben eine starke Gruppenphase gezeigt und sich einen Gold Seed erarbeitet – beide mussten nur eine Niederlage einstecken.

Bitter für OG hingegen ist, dass sie die einzige Niederlage ausgerechnet gegen iG einfuhren.

Gegen BurNing und Co. reichte es wieder nicht zu einem Sieg, wie schon im Finale der DAC.