qojqva und Era drehen nun mit NiP auf © DreamHack - Felix Frank

Die schwedische Organisation Ninjas in Pyjamas steigt wieder in Dota 2 ein und verpflichtete dabei das Team rund um das deutsche Duo H4nn1 und qojqva.

Von Mike Koch

Erst vor Kurzem gab es die große Sensation: Der deutsche Altstar H4nni1 ist zurück als aktiver Spieler. Jetzt hat das neue Team von ihm auch eine Organisation und bindet sich dabei an Ninjas in Pyjamas.

Von Fnatic zu NiP

Bei "25th January", so der Temporäre Name des Teams, fanden mit H4nn1 und Trixi zwei Dota 2-Altstars wieder Platz im aktiven Geschehen. Dadurch kam es zur Wiedervereinigung eines alten Fnatic-Trios.

Denn auch Era war damals mit den beiden Altstars im Dienste von Fnatic, bevor sich das Team 2014 auflöste und sich die Organisation nur noch auf südostasiatische Teams konzentrierte.

Der schwedische Hard-Carry war schon einmal bei NiP im Dienste, und zwar im Jahr 2015. Nach fehlenden Erfolgen zogen sich die Ninjas aber aus Dota 2 zurück – bis jetzt.

Ex-Escape Gaming mit neuer Hoffnung

Dabei haben vier der Ninja-Spieler vorher schon bei Escape Gaming gespielt.

Angeführt wird das Lineup weiterhin von syndereN, dem dänischen Dota-Mastermind, der schon als Ansager und Caster auf diversen Großveranstaltungen aktiv war.

In der Szene ist er bekannt für detailreiches Wissen über die Meta-Ebene des Spiels und seine genaue Kenntnis über jeden einzelnen Helden.

Deutsches Duo schlägt zu

Neben dem Altstar H4nn1 ist auch ein zweiter deutscher Spieler in den Reihen von Ninjas in Pyjamas.

Qojqva gilt als Koryphäe auf dem Gebiet der Mitte und war schon 2014 und 2016 als aktiver Spieler auf dem The International – trotz seiner jungen 21 Jahre gilt er als erfahrener Profi.

Was man vom neuen Lineup im Dress der Ninjas erwarten kann, ist noch nicht klar – in Europa werden ihnen aber einige schwierige Gegner in den Weg gestellt, da die Region wahrscheinlich die stärkste im Jahr 2017 ist. 

Weiterlesen