Denis und mousesports gehen getrennte Wege © DreamHack - Adela Sznajder

Der nächste Wechsel ist perfekt. Der Slowake Martin "STYKO" Styk ersetzt mit Denis "denis" Howell den letzten deutschen Akteur bei mousesports.

Die Mäuse trennen sich mit dem Abgang von Denis "denis" Howell von ihrem letzten deutschen Akteur und sind von nun an ein Mix aus sechs verschiedenen Nationen, dieses Mal allerdings ohne deutsche Beteiligung.

Das Ende einer Ära

Denis war über zwei Jahre ein fester Bestandteil des von Veränderungen geprägten CS:GO-Rosters von mousesports.

Er durchlief mit der Organisation sämtliche Höhen und Tiefen und schien seit dem Abgang von NiKo eine individuelle Renaissance zu erleben.

In seinem abschließenden Statement bedankt sich denis vor allem bei seinen zahlreichen Mitspielern und Fans:

"There are a lot of stories to tell about the last two years. To cut it short, I want to thank all the staff members and especially every single one of my former teammates. It was a good time and I am thankful for it. A very special thank you goes out to all of the fans that supported our team and me personally. You will see me back in action soon"

Ein Allrounder geht Fulltime

Martin "STYKO" Styk wird der neue fünfte Spieler von mousesports. Er hatte vor Kurzem bekanntgegeben, dass er sein Studium pausieren wird, um Fulltime zu spielen.

Der Slowake gilt als Schweizer Taschenmesser des Counter-Strikes, ist ein enorm flexibler Spieler und ein persönlicher Wunschkandidat von Coach LMBT.

Dieser sagte, dass "STYKO chrisJ mit den Ansagen unterstützt und in Clutch-Situationen hilfreich sein wird." So heißt es in seinem Statement:

"Martin is a very smart player. I have been working with him before and know what he is capable of. He can adapt to almost any role in a team. STYKO will be able to support chrisJ with calling our strategies and be very helpful in clutch situations"

Weiterlesen