Eine leere Halle trotz spielender Teams © DreamHack - Adela Sznajder

Krakau - Beim PGL Major in CS:GO mussten die Zuschauer schon vor Spielende die Arena verlassen. Grund war wohl eine falsche Buchung des Veranstaltungsortes.

Von Danny Singer

Das PGL Major sollte das größte und prestigeträchtigste Event des Jahres in Counter-Strike: Global Offensive werden. Zusätzlich zu den stärksten Teams der Welt kamen allerdings auch einige Probleme mit in die polnische Großstadt.

Technische Störungen sorgen für lange Verzögerungen

Für Counter-Strike-Fans hatte das Turnier in Krakau einiges zu bieten: Eine volle Halle, starkes CS und ausgelassene Stimmung, besonders beim Auftritt der Lokalmatadoren aus dem Hause Virtus.pro.

Wo viel Technik vor Ort ist, kommt es allerdings auch gut und gerne einmal zu Problemen. So ging das erste Spiel der Playoffs bereits mit rund einer Stunde Verzögerung los.

Trotz der oft deutlichen Partien, die dementsprechend schnell ihr Ende fanden, konnte der Zeitplan am ersten Spieltag nicht eingehalten werden. In der Partie zwischen BIG und Immortals gab es erneut Schwierigkeiten: Die kabellosen Mäuse der Spieler wollten nicht, wie ihre Akteure. Was folgte, war eine erneute Unterbrechung.

Der Albtraum für die deutschen Fans vor Ort

Das Viertelfinale war das wichtigste Spiel für BIG in der noch jungen Historie des Teams. Viele Fans aus Deutschland waren bei diesem Match vor Ort und feuerten trotz Verzögerungen ihre Mannschaft an.

Dann kam die Durchsage: Alle Zuschauer müssen die Halle verlassen. Grund dafür sei eine Fehlbuchung des Veranstalters gewesen. Dieser habe das Event nicht als ein Drei-Tage-Event sondern als drei einzele Events an drei verschiedenen Tagen angemeldet.

Da so ein Tag um 23:59 Uhr endet, hieß es Feierabend. Weder Presse noch Zuschauer durften weiterhin in der Arena bleiben. Das Spiel wurde ohne Zuschauer beendet.

Selbstironie als Entschuldigungsversuch

Beim Show-Match am Finaltag, in dem Caster und Analysten gegeneinander auf der großen Bühne antraten, wurden erneute technische Probleme vorgetäuscht. Henry G., Hauptkommentator des Majors, schnappte sich kurzer Hand einen Computer und schmiss diesen durch die Halle.

Trotz der vielen Aussetzer war die Stimmung in der Arena ausgelassen und am Ende hieß der verdiente aber unerwartete Sieger Gambit Esports.

Weiterlesen