© GameSports.de - Danny Singer

Der dritte Cup der ESL Meisterschaft fand ohne Beteiligung der Favoriten BIG statt. Diese Chance nutzte aTTaX und sicherte sich den Sieg im Finale gegen PkD.

Von Danny Singer

Die besten deutschen eSportler aus Counter-Strike: Global Offensive traten am Mittwochabend im dritten Cup der ESL Frühlingsmeisterschaft 2017 an, um sich weitere wichtige Punkte im Rennen ums Weiterkommen zu sichern.

Nur die acht besten Teams qualifizieren sich nach der Cup-Serie für die Gruppenphase.

aTTaX schüttelt anfängliche Probleme ab

Nachdem klar war, dass BIG wegen zeitlichen Überschneidungen mit der ESEA Premier nicht am ESLM-Cup teilnehmen wird, galt aTTaX als großer Favorit im Rennen um die 75 Punkte.

Im ersten Match gegen Team NeXtGen zeigte sich das Werksteam jedoch alles andere als sicher und konnte erst nach vollen 30 Runden mit 16:14 den Sack zumachen.

Im darauffolgenden Spiel gegen Mysterious Monkeys spielten die Spieler von aTTaX solide auf und gewannen auf Cache mit 16:3.

n0_0rg fordert, Finale ohne Spannung

Im Halbfinale mussten sich crisby und Co. gegen n0_0rg, einem vielversprechenden europäischen Mix mit drei deutschen Spielern, behaupten.

Mit 16:12 gewann aTTaX und zog somit verdient ins Finale ein, wo man sich den Jungs von Planetkey Dynamics gegenübersah. Es war ein Finale mit wenig Spannung. aTTaX überzeugte auf der CT-Seite und konnte das Spiel schnell mit 16:5 gewinnen.

Mit nun 140 Punkten ist aTTaX auf dem besten Weg in die Gruppenphase und nur noch zehn Punkte hinter BIG. 

Team

                             Punkte

BIG

                            150

ALTERNATE aTTaX

                            140

Planetkey Dynamics

                             95

Berzerk

                             70

Team LeiSuRe

                             65

PANTHERS Gaming

                             50

Stofftiere Online e.V.

                             45

Team Private

                             35

Weiterlesen