Die Crown Championship Global Series geht in Runde zwei © Supercell

Die Crown Championship Global Series geht in die Herbstsaison: Bis November werden sich die besten Clash Royale-Spieler in insgesamt fünf Phasen messen.

Bis vor Kurzem hatten Clash Royale-Spieler die Möglichkeit, sich in der 20-Siege-Herausforderung einen Platz in Phase 2 der Crown Championship zu sichern. Bis zum 7. September geht es dort nun ums Weiterkommen in Phase 3.

Insgesamt acht Regionen werden ausgespielt: Nordamerika, Südamerika, Europa, China, Korea, Japan, Südostasien und der Rest der Welt (Afrika, Indien, Australien). In der vorigen Saison waren es lediglich erstere sechs Regionen.

Von August bis November: 5 Phasen

Wie auch in der letzten Saison werden alle im Zuge der ersten Phase eingeladenen Spieler nun die Chance haben, sich in Single-Elimination-Turnierbäumen mit Best-of-Three-Partien zu beweisen. Die zwölf Sieger dieser Bracket-Phase kommen in Phase 3.

Die dritte Phase, auch Elimination-Phase genannt, geht vom 5. bis zum 7. September und lässt die zwölf Qualifikanten sowie vier Spieler aus der vorigen Saison in einem Double-Elimination-Turnierbaum aufeinandertreffen. Die Top 8 aus Phase 3 rücken in Phase 4 vor.

Insgesamt fünf Phasen beinhaltet das Turnier diesmal © Supercell

In Phase 4 werden vom 12. bis zum 26. Oktober die acht Spieler aus der vorherigen Phase auf die zwei Finalisten der vorigen Saison treffen. Die zehn Akteure spielen in einem Round-Robin-Format aus, welche sechs Spieler es in die fünfte und damit finale Phase schaffen.

Die Top 6 trifft am 11. und 12. November in einem Double-Elimination-Bracket aufeinander. Wer sich hier behauptet, ist neuer Crown Champion und erhält den Löwenanteil des Preisgeldes, das für Nordamerika, Europa und Lateinamerika 65.000 US-Dollar beträgt. Insgesamt werden in diesem Jahr durch die Crown Championship Series global über eine Million US-Dollar ausgespielt.

Berin wieder dabei

Der deutsche Akteur Berin ist durch dieses Turnierformat garantiert wieder mit von der Partie: Er gehörte zur Top 6 der vergangenen Saison und wird somit direkt zur vierten Phase eingeladen.

Durch das offene Qualifikationssystem darf man jedoch hoffen, dass sich noch mehr Spieler aus der deutschen Szene in den kommenden Tagen zu beweisen wissen.

Weiterlesen