Wir sehen uns in der Arena! © SUPERCELL

Clash Royale ist ein Handyspiel, das sich im eSports langfristig positionieren könnte. Die Unterstützung des Publishers SUPERCELL ist vielversprechend.

Von Matthias Holländer

Clash Royale hat massives eSports-Potential. Nicht nur eignet sich das Spielprinzip für den Wettkampf, der Entwickler hat das Potential auch erkannt und unterstützt die Entwicklung der Wettkampfszene.

Das Spielprinzip belohnt Skill

Der Gegner spielt eine Karte und man versucht diese mit weniger Elixieraufwand zu kontern. Währenddessen versucht man, die gegnerischen Türme einzureißen und seine eigenen nicht zu verlieren.

Die Variablen in diesem Ablauf sind konstant, Einheiten verhalten sich, mit Ausnahme der Karte "Friedhof", nicht zufällig und kleine erspielte Vorteile können von guten Spielern zum Gewinnen des Spiels verwendet werden.

Auch die Rotation der Karten, das Einschätzen des gegnerischen Elixiers sowie die gekonnte Platzierung von Einheiten und Zaubern auf dem Spielfeld belohnen den geschickteren und klügeren Spieler.

Mit geschicktem Einsatz kann man mit wenig Elixir viel erreichen © SUPERCELL

Der Sieg ist also nicht dem Zufall überlassen, sondern stark an die Fähigkeiten des Spielers gebunden. In dieser Hinsicht steht Clash Royale etablierten eSport-Titeln wie Counter-Strike oder League of Legends in nichts nach.

Faire Turniere

Obwohl man das Leveln seines Accounts und der Karten mit Geld beschleunigen kann, wird in Turnieren für Fairplay gesorgt. Dafür gibt es eine Anpassung für Turniere, mit der Karten auf ein gewisses Turnierlevel genormt werden.

Gewöhnliche Karten werden auf Level 9, seltene Karten auf Level 7, epische Karten auf Level 4 und legendäre Karten auf Level 1 angepasst.

Im Turnier wird auf Fairplay geachtet, hier hat Pay-To-Win nichts zu suchen! © SUPERCELL

Das garantiert besonders in Turnieren einen Fokus auf die Fähigkeiten der Spieler und entkräftigt den Pay-To-Win-Vorwurf, den viele Mobile-Games über sich ergehen lassen müssen.

Unterstützung von SUPERCELL

Bei vielen Mobile-Games ist das Balancing höchstens annehmbar, meistens fragwürdig. In Clash Royale hingegen gibt sich Entwickler SUPERCELL Mühe, das Spiel regelmäßig anzupassen und fairer zu machen.

SUPERCELL ist unter anderem für Clash of Clans verantwortlich © SUPERCELL

Während gutes Balancing einer der Grundsteine eines guten eSports ist, sind ansprechende Turniere umso wichtiger.

Die Crown Championship Global Series von Entwickler SUPERCELL mit einem Preisgeld von einer Million US-Dollar ist der Kickstart, den Clash Royale braucht, um zum etablierten eSport-Titel zu werden.

Weiterlesen