Barcelona Training Session and Press Conference
Gerard Pique (r.) tüftelt derzeit an geheimnisvollem eSports-Projekt. © Getty Images

Gerard Piqué macht seine Ankündigung wahr. Der Barcelona-Star startet ein eigenes eSports Projekt. Der Fokus liegt dabei wohl auf dem Fußball.

Gerard Pique folgt dem Trend. Bereits im Februar hatte der Star-Verteidiger des FC Barcelona angekündigt, in den eSports einsteigen zu wollen.

Pique wäre nicht der Erste aus der Fußballbranche, der sich mit dem Thema eSports beschäftigt.

Wie genau sein Engagement dabei aussehen soll, ließ der spanische Weltmeister offen.

Jetzt wurden jedoch die ersten Details veröffentlicht: Sein Projekt trägt den Namen efootball.pro und es soll dabei um nichts geringeres als die "Zukunft des Fußball im eSports" gehen.

Erfahrenes Personal gesucht

Konkrete Pläne, wie das Projekt im Detail aussehen soll, sind noch nicht bekannt.

Die Verantwortlichen des Projekts geben sich hierbei geheimnisvoll: Auf der Website sind lediglich vier Stellenausschreibungen zu sehen.

Ein wichtiger Punkt in jeder Stellenausschreibung: Die Leidenschaft für eSports und Fußball.

Es liegt natürlich nahe, dass das Projekt des Barca-Stars sich um die bekannten Fußball-Videospiele wie FIFA oder Pro Evolution Soccer drehen könnte. Vorstellbar wären neben der Verpflichtung eines Profi-Teams auch das Veranstalten von Events oder die Gründung eines eigenen Wettbewerbs.

Bis sich das Geheimnis lüftet, dürfen eSports- und Fußball-Fans gleichermaßen weiter mutmaßen.

Weiterlesen