Im Spiel gegen Lettland geht es für das DEB-Team am Dienstag um alles. Vor dem großen Showdown wird nichts dem Zufall überlassen.

Die Deutsche Nationalmannschaft kämpft gegen Lettland um den Einzug ins Viertelfinale (ab 19.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1).

Die Stunden vor dem "Alles oder Nichts"-Spiel sind durchgeplant.

"Der Ablauf vor dem Spiel ist immer ähnlich. In der Früh macht man ein kurzes Anschwitzen, entweder auf dem Eis oder mit Trockenerwärmung. Dann haben wir Meetings, Mittagessen und dann legt sich jeder noch für ein Stündchen hin, dass man auch ausgeruht ist. Sobald wir im Bus sitzen und zur Halle fahren wird sich fokussiert. Dann versucht man auch die Einflüsse von außen auszublenden", erzählt Center Gerrit Fauser SPORT1.

Um 9.30 Uhr wurde gefrühstückt. Schon um 10.00 Uhr fuhr der Bus die Mannschaft um Leon Draisaitl zur Arena, wo es dann um 11.45 Uhr zum Anschwitzen ging.

Die Mittags-Vorbereitung fand heute aber nicht für alle Spieler auf dem Eis statt.

"Der Grund war, dass in der Lanxess Arena heute drei Spiele sind. Ich wollte nicht um kurz vor 12 noch in der Trainingshalle trainieren. Deswegen sollen sich die Jungs hier (in der Arena d. Red) warm machen und vorbereiten", so Bundestrainer Marco Sturm. Nur die Torhüter absolvierten in der Trainingshalle eine Einheit.

Das Team feiert den Busfahrer

Zu feiern gab es beim DEB-Team gestern schon was. Der Busfahrer Dieter Züll feierte seine 73. Geburtstag.

"Im Bus wurde nicht gefeiert, aber beim Abendessen, nachdem wir ein Foto mit der ganzen Mannschaft und dem Hotelpersonal gemacht haben. Es hat natürlich ein paar Gläschen Sekt gegeben", verriet der Jubilar SPORT1: "Marco hat frei gegeben. Das was ich vorgesehen hatte, ist natürlich nicht alles getrunken worden. Denn das Spiel heute ist wichtiger als der Sektempfang! Aber es war rundum eine schöne Sache."

Weil Zülle großen Wert auf Sauberkeit in seinem Bus liegt wurde auf Konfetti verzichte: "Die Jungs sind sauber! Alle pflegeleicht. Ich lege jeden Tag frische Tücher auf die Treppenstufen. Der Bus ist und bleibt sauber!" 

Der Fahrer bringt das Team mit dem Bus um 17.30 Uhr wieder zur Arena, wo es um 20.15 zum Showdown gegen Lettland kommt.

Die Letten liegen in der Tabelle gleichauf mit der Mannschaft von Trainer Marco Sturm, beide haben neun Zähler auf dem Konto. (Die Tabellen)

Ein Sieg - ob nach regulärer Spielzeit oder erst in Overtime - würde dem DEB-Team reichen. (Der Spielplan zum Ausdrucken)

Weiterlesen