Brett Olson
Brett Olson (r.) geht ab der kommenden Saison für den ERC Ingolstadt aufs Eis © Imago

Der ERC Ingolstadt erweitert den Kader für die kommende DEL-Saison mit Stürmer Brett Olson von Red Bull Salzburg. Auch die Eisbären Berlin verstärken sich.

Der ERC Ingolstadt aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) treibt seine Personalplanungen weiter voran. Der deutsche Meister von 2014 verpflichtete den US-amerikanischen Stürmer Brett Olson vom EC Red Bull Salzburg für die kommende Saison.

Der 30-Jährige kam für die Österreicher in der abgelaufenen Spielzeit in 50 Spielen auf 14 Tore und 30 Vorlagen. Von 2012 bis 2015 sammelte Olson in Übersee Erfahrungen in der zweitklassigen American Hockey League (AHL).

Eisbären holen Backman

Derweil bekommen die Eisbären Berlin für die kommende Saison Verstärkung aus Übersee. Das Team von Ex-Bundestrainer Uwe Krupp verpflichtete Stürmer Sean Backman von Ontario Reign aus der American Hockey League (AHL), dem Farmteam von NHL-Klub Los Angeles Kings.

Der 31-Jährige unterschrieb einen Einjahresvertrag. Backman kam in 532 Spielen in der AHL zum Einsatz, erzielte 94 Tore und gab 150 Vorlagen.

Damit trägt die Kooperation der Eisbären mit den Kings erste Früchte. Im Februar hatten die Amerikaner die direkte Verantwortung für den sportlichen und wirtschaftlichen Bereich bei den Berlinern übernommen. Beide Vereine befinden sich im Besitz der Anschutz Entertainment Group.