EHC Red Bull Muenchen v Krefeld Pinguine - DEL
Rick Adduono wurde in der Saison 2013/14 zum DEL-Trainer des Jahres gewählt © Getty Images

Rick Adduono bleibt auch weiterhin Trainer der Krefeld Pinguine. Trotz des letzten Tabellenplatzes in der DEL bleibt er auch im kommenden Jahr Trainer.

Trotz des letzten Platzes in der Abschlusstabelle der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bleibt Rick Adduono auch in der kommenden Saison Trainer der Krefeld Pinguine. Diese einstimmige Entscheidung trafen die Sportliche Leitung und der Aufsichtsrat in Gesprächen am Mittwoch. 

Krefeld "Mehr als ein Job"

Der 62 Jahre alte Kanadier war Ende Dezember als Cheftrainer nach Krefeld zurückgekehrt, nachdem Franz-David Fritzmeier entlassen worden war. Adduono hatte den KEV bereits von 2009 bis 2015 trainiert und in dieser Zeit zweimal ins Halbfinale geführt. In der Saison 2013/14 war er zum DEL-Trainer des Jahres gewählt worden.

"Krefeld ist mehr als nur ein Job für mich. An diesem Verein hängt mein Herz. Ich freue mich sehr, auch in der nächsten Spielzeit für diese Organisation arbeiten zu können und werde alles daran setzen, dem Verein und diesen tollen Fans wieder mehr Erfolg zu bringen", sagte Adduono.

Weiterlesen