Der Meister aus München trifft zum dritten Mal auf die Pinguins - fällt die Entscheidung? © Imago / SPORT1

Kampf ums Playoff-Hablfinale: Im dritten Spiel der Best-of-seven-Serie kann München gegen die Pinguins auf einen fast uneinholbaren Vorsprung davonziehen.

von

Meister EHC Red Bull München hat auch das zweite Match der Viertelfinal-Playoffs für sich entschieden. Gegen den Außenseiter Fischtown Pinguins Bremerhaven setzten sich die Münchner ohne Probleme mit 3:0 (2:0, 0:0, 1:0) durch.

Damit hat der Titelfavorit im dritten Spiel der "Best of seven"-Serie am Sonntag (ab 16.30 LIVE im TV auf SPORT1) in eigener Halle die Chance zur Vorentscheidung. Das erste Spiel hatten die Münchner ebenfalls gewonnen. Für das Erreichen des Halbfinals sind vier Siege notwendig.

Schon im Vorjahr konnte der Titelverteidiger zu Beginn der Playoffs zwei Siege bejubelt. Die Situation sei für den Topfavoriten nicht neu, erklärte Münchens Angreifer Frank Mauer. Der Stürmer, der im zweiten Spiel seine rund einmonatige Torflaute beendet hatte, warnte jedoch auch: "Man darf Bremerhaven niemals unterschätzen, sonst kommen sie wie die Feuerwehr." 

Und genau das gelte es auf dem Weg in die nächste Runde zu vermeiden. 

Weiterlesen