Patrick Hager wechselt zum Deuschen Meister nach München
Patrick Hager ist bei den Kölner Haien in Ungnade gefallen © Getty Images

Bei den Kölner Haien brennt der Baum. Nach der bitteren 1:5-Pleite gegen Wolfsburg und dem drohenden Playoff-Aus suspendiert der Klub Stürmer Patrick Hager.

Die Kölner Haie haben Nationalspieler Patrick Hager suspendiert und damit einen ihrer wichtigsten Spieler aus dem Team geworfen.

Das bestätigt der Klub auf SPORT1-Nachfrage. "Zu den Gründen wollen wir keine öffentliche Stellungnahme abgeben", erklärte Pressesprecher Philippe Rasch.

Die Haie dürften damit allerdings das schwache Auftreten des Teams während der Playoff-Viertelfinale-Serie gegen die Grizzlys Wolfsburg reagiert haben.

Nach der 1:5-Niederlage am Mittwoch liegen die Kölner in der "Best-of-Seven-Serie" mit 1:3 hinten und brauchen nun drei Siege in Folge, um das frühzeitige Aus zu verhindern. Spiel 5 der Viertelfinalserie wird am Freitag LIVE ab 19.15 Uhr im Free-TV auf SPORT1 übertragen.

Offiziell wollten sich die Haie allerdings nicht zur Suspendierung Hagers äußern. Wie der Kölner Stadtanzeiger berichtet, habe die Sportliche Leitung nach einer Sitzung am Donnerstag den Entschluss gefasst, den Stürmer aus dem Team zu nehmen.

Angeblich soll er teamschädigend gehandelt und der Stimmung in der Mannschaft nicht zuträglich gewesen sein, da er Kollegen zu hart kritisiert habe.

Absprung nach München 

Zudem soll Hager, der bei den Haien noch einen Vertrag bis 2018 hat, bereits in München einen Fünf-Jahres-Vertrag unterschrieben haben. 

Weiterlesen