Die Wolfsburg Grizzlys besiegen die Schwenninger Wild Wings und halten Anschluss an die DEL-Spitze. Vor der Grizzlys-Führung müssen die Schiedsrichter ganz genau hinsehen.

Die Grizzlys Wolfsburg haben dank eines 3:1 (0:1, 2:0, 1:0)-Sieges bei den Schwenniger Wild Wings den vierten Tabellenplatz vor den Kölner Haien behauptet.

Hult hatte die Schwenninger zwar nach elf Minuten in Führung gebracht. Doch der Favorit aus Wolfsburg, der bereits die ersten beiden Saison-Duell gegen die Wild Wings für sich entschieden hatte, drehte die Partie.

Haskins, Dehner, Likens trafen für den Vizemeister und besorgten den letztlich souveränen 3:1-Auswärtserfolg der Grizzlys. Vor dem 2:1 profitierten die Gäste dabei von einer Schiedsrichter-Entscheidung nach Videobeweis. In Überzahl machte Wolfsburg den Sack dann endgültig zu.

Das Spiel im Stenogramm:

Schwenninger Wild Wings - Grizzlys Wolfsburg 1:3 (1:0, 0:2, 0:1). - Tore: 1:0 Hult (11:54), 1:1 Haskins (23:27), 1:2 Dehner (31:38), 1:3 Likens (55:19). - Schiedsrichter: Aumüller/Köttstorfer (Planegg/Bad Aibling). - Zuschauer: 4271. - Strafminuten: Schwenningen 4 - Wolfsburg 8

Weiterlesen