Skisprung-Veteran Takanobu Okabe steht überraschend im japanischen Aufgebot für die Vierschanzentournee (29. Dezember bis 6. Januar).

Der 43-Jährige, der schon jetzt den Altersrekord für ein Weltcupspringen hält, wird erstmals seit März 2010 einen Wettkampf außerhalb von Japan bestreiten.

Okabe war 1995 in Thunder Bay Weltmeister auf der Normalschanze geworden.

Im März 2009 siegte er mit 38 Jahren in Kuopio und ist seither auch ältester Weltcupgewinner.

Die Asiaten stellen damit ein echtes Oldie-Team: Der ehemalige Skiflug-Weltmeister Noriaki Kasai ist bereits 41 Jahre alt.

Die übrigen Tournee-Plätze gingen an Daiki Ito, Taku Takeuchi und Yuta Watase.

Hier gibt es alles zum Wintersport

Weiterlesen