Marinus Kraus hat den deutschen Skispringern beim Sommer-Grand-Prix in Hakuba einen überraschendenden Top-Ten-Platz beschert.

Der 22-Jährige kam am Samstag auf der Großchance auf Weiten von 127,0 und 126,5 Metern und belegte damit einen hervorragenden siebten Rang.

In Abwesenheit der Schanzen-Asse um Gesamtspitzenreiter Andreas Wellinger teilten sich der japanische Lokalmatador Noriaki Kasai und Jernej Damjan aus Slowenien mit jeweils 261,2 Punkten den Sieg.

Als zweitbester Deutscher kam Markus Eisenbichler aus Siegsdorf auf Platz 19.

Weiterlesen