Die deutschen Skispringer haben beim ersten von zwei Wettkämpfen des Sommer-Grand-Prix im japanischen Hakuba eine Top-10-Platzierung knapp verpasst.

Die DSV-Adler Marinus Kraus, Daniel Wenig und Markus Eisenbichler, die ohne Bundestrainer Werner Schuster nach Fernost gereist waren, belegten die Plätze elf bis 13.

Stephan Leyhe wurde mit 232,8 Punkten geteilter 20.

Den Sieg sicherte sich der Pole Krzysztof Biegun mit 264,6 Punkten vor Simon Ammann und Cestmir Kozisek.

Der in der Gesamtwertung führende Andreas Wellinger ist in Japan nicht am Start.

Weiterlesen