Manfred Deckert, Vierschanzentourneesieger von 1982, steht nach 15 Jahren vorerst nicht mehr als Präsident des VSC Klingenthal zur Verfügung.

Der frühere Skispringer beklagte, dass die Vereinsarbeit durch Vorwürfe und Strafanzeigen bis in den privaten Bereich nicht nur erschwert, sondern nahezu zum Erliegen gebracht wurden. Die angesetzte Wahl des Präsidiums wurde aufgrund fehlender Kandidaten ausgesetzt.

Satzungsgemäß bleibt das amtierende Präsidium bis zur neu angesetzten Wahl im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im März oder April 2013 im Amt und sichert die Arbeitsfähigkeit des VSC Klingenthal ab.

Der Weltcup-Veranstalter in der Nordischen Kombination und im Skispringen bleibt damit uneingeschränkt handlungsfähig. Sollten auch dann keine Kandidaten zur Verfügung stehen, muss der Verein einen Verwalter beim Amtsgericht bestellen

Weiterlesen