Skispringerin Ulrike Gräßler hat beim Doppel-Weltcup im japanischen Zao ihren zweiten Podestplatz des Winters erreicht.

Die Vize-Weltmeisterin von 2009 landete auf den Rängen drei und sechs und verbesserte sich im Gesamtweltcup auf den vierten Platz.

Als Gewinnerin der erstmals vergebenen Kristallkugel steht die erst 17 Jahre alte Sarah Hendrickson (USA) fest, die zwei Springen vor Saisonende nicht mehr von Rang eins der Gesamtwertung zu verdrängen ist.

Hendrickson holte in Zao die Ränge eins und zwei und liegt mit 969 Punkten uneinholbar vor Weltmeisterin Daniela Iraschko (Österreich/674).

Dritte ist die 15 Jahre alte Japanerin Sara Takanashi (479), die auf ihrer Heimschanze den ersten Weltcup-Sieg ihrer Karriere feierte, Gräßler folgt mit 460 Zählern.

Knapp am Podest vorbei sprang Melanie Faißt, die am Morgen Vierte wurde.

Am Sonntag findet in Zao ein weiterer Wettbewerb statt, ehe die Premieren-Saison der ab 2014 olympischen Sportart am Freitag in Oslo ihren Abschluss findet.

Weiterlesen