© getty

Der finnische Skilanglauf trauert um einen seiner erfolgreichsten Athleten. Im Alter von 76 Jahren ist der dreimalige Olympiasieger Eero Antero Mäntyranta gestorben.

Mäntyranta holte 1964 in Innsbruck Gold über 15 und 30 km sowie Silber mit der Staffel, nachdem er 1960 in Squaw Valley Gold mit Finnlands Vierer gewonnen hatte.

1968 in Grenoble sicherte sich der zweimalige 30-km-Weltmeister zudem einmal Silber und zwei Bronzemedaillen.

1972 wurde Mäntyranta bei einer Doping-Probe positiv getestet, allerdings nie gesperrt. Weit nach seinem Karriereende entlastete ihn der Nachweis einer genetischen Anomalie.

Weiterlesen