Justyna Kowalczyk holte 2010 in Vancouver Gold über die 30 Kilometer © getty

Skilanglauf-Olympiasiegerin Justyna Kowalczyk verzichtet auf einen Start bei der Tour de Ski.

"Es tut mir leid, aber in dieser Situation ist es mir nicht möglich, anzutreten", sagte die viermalige Gesamtsiegerin und Titelverteidigerin am Samstag kurz vor dem Prolog in Oberhof.

Der Weltverband FIS hatte laut dpa in einer Pressemitteilung erklärt, dass die 30-Jährige aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten werde.

Am Freitag hatte die Polin das verkürzte Programm der Tour kritisiert und die Wahrscheinlichkeit eines Verzichts auf "30:70" beziffert.

"Die Planungen sind einfach dumm. Jetzt gibt es vom Beginn weg drei kurze Freistil-Rennen. So etwas mag ich gar nicht", sagte sie. Die Tour de Ski sei zwar wichtig für den Weltcup, erklärte Kowalczyk, im Vordergrund stehe aber die Vorbereitung auf Olympia.

Die Tour startet am Samstag mit einem Prolog über 3 km.

Die für Sonntag geplante 9-km-Verfolgung im klassischen Stil wurde wegen Schneemangels durch einen Freistil-Sprint ersetzt. Am Silvestertag steht in Lenzerheide/Schweiz ebenfalls ein Skating-Sprint auf dem Programm.

Alles zum Wintersport bei SPORT1

Weiterlesen