Skilanglauf-Olympiasiegerin Justyna Kowalczyk aus Polen wird bei der nordischen WM in Val di Fiemme am Dienstag nicht über 10 km an den Start gehen.

Die viermalige Siegerin der Tour de Ski will sich ganz auf das abschließende Rennen über 30 km im klassischen Stil konzentrieren. Kowalczyk, die über diese Strecke 2010 in Vancouver Olympia-Gold geholt hatte, gilt als eine der großen Favoritinnen für den "Marathon".

"Es wird ein seltsames Gefühl sein, dieses Rennen nur im Fernsehen zu verfolgen. Dennoch teile ich die Meinung meiner Trainer, dass ein Verzicht die richtige Entscheidung im Hinblick auf die 30 km ist", schrieb die 30-Jährige auf ihrer Homepage.

Kowalczyk war bei der WM bislang im Sprint und im Skiathlon am Start, dabei blieb sie mit den Plätzen sechs und fünf hinter den Erwartungen zurück.

Weiterlesen