Der erträumte Weltmeisterschafts-Doppelstart wird für Biathletin Miriam Gössner Realität. Im Anschluss an die Biathlon-WM in Nove Mesto/Tschechien wird die 22-Jährige aus Garmisch auch bei der Nordischen Ski-WM (20. Februar bis 3. März) in Val di Fiemme/Italien antreten.

"Wir haben das jetzt so geplant und es ist mit Sportdirektor Thomas Pfüller so abgesprochen", bestätigte Langlauf-Bundestrainer Frank Ullrich am Rande des Langlauf-Weltcups im russischen Sotschi:

"Es ist so vorgesehen, dass sie sowohl in der Staffel als auch im Einzelrennen über 10 Kilometer in der freien Technik zum Einsatz kommen wird."

Gössner, die im Lager der Biathleten schon den ganzen Winter mit überragenden Laufleistungen glänzt, hatte zuletzt immer wieder den Wunsch geäußert, in Val di Fiemme im Langlauf starten zu dürfen.

"Es wäre natürlich ein absoluter Traum, sowohl das eine als auch das andere bestreiten zu können", hatte die Bayerin gesagt. Weitere Starts seien aber nicht geplant. "Das sind die beiden Rennen, die sie auch selbst laufen will", sagte Ullrich.

Die Frauenstaffel in Südtirol findet zwar nur einen Tag vor einem Sprint beim Biathlon-Weltcup in Oslo statt, doch dafür habe man beim Deutschen Skiverband (DSV) eine Lösung parat. "Wir werden es wohl so organisieren, dass sie zeitnah wieder abreisen kann, damit sie in Oslo starten kann", sagte Ullrich.

Weiterlesen