Stephan Keppler war im Training von Bormio der beste Deutscher © getty

Erik Guay aus Kanada hat im Abschlusstraining für die alpine Weltcup-Abfahrt am Sonntag im italienischen Bormio die Bestzeit erzielt.

Der Weltmeister von 2011, vor einer Woche Sieger in Gröden, lag auf der Piste "Stelvio" 0,27 Sekunden vor Hannes Reichelt aus Österreich und 0,31 Sekunden vor Aksel Lund Svindal aus Norwegen.

Erneut stark präsentierte sich Routinier Bode Miller aus den USA, der nach Rang zwei am Vortag diesmal Rang fünf belegte.

Miller (36) hatte bei der WM 2005 in Bormio Gold in der Abfahrt und im Super-G gewonnen.

Die deutschen Läufer enttäuschten.

Ihr Trainingsbester war ausgerechnet der nicht mehr zur Mannschaft gehörende Stephan Keppler, der Rang 29 belegte.

Tobias Stechert, einziger deutscher Abfahrer mit wenigstens halb erfüllter Norm für Olympia in Sotschi (7. bis 23. Februar), kam nur auf Rang 47, noch hinter Josef Ferstl (38.) und Andreas Sander (42.).

Hier gibt es alles zum Wintersport

Weiterlesen