Die alpinen Ski-Rennläufer werden nach dem Jahreswechsel ungewöhnlich lange auf die ersten Weltcup-Rennen warten müssen.

Nachdem bereits der Parallel-Slalom in München am Neujahrstag abgesagt werden musste, fielen nun auch die Slalom-Rennen am 4. (Frauen) und 6. Januar (Männer) in der kroatischen Hauptstadt Zagreb den Witterungsbedingungen zum Opfer.

Der Internationale Ski-Verband FIS strich die Wettbewerbe am Samstag angesichts der anhaltend warmen Temperaturen zunächst aus dem Programm.

Die Rennen sollen an einem anderen Ort ausgetragen oder nachgeholt werden.

Die ersten Weltcup-Rennen im neuen Jahr sind damit voraussichtlich die Wettbewerbe im österreichischen Altenmarkt-Zauchensee (Frauen) und im schweizerischen Adelboden (Männer) am 11./12. Januar.

Hier gibt es alles zum Wintersport

Weiterlesen