Susanne Riesch stürzt bei Slalom in Courchevel schwer © getty

Susanne Riesch hat sich bei ihrem Sturz nach wenigen Fahrsekunden beim Weltcup-Slalom im französischen Courchevel wohl am Knie verletzt.

Das Management von Riesch ließ verlautbaren, dass sie zwar keine Schmerzen habe, ab nicht auftreten könne.

Einen Kreuzbandriss schloss ein Betreuer des DSV allerdings aus.

Nach einer Kernspintomographie in Murnau soll es eine genauere Diagnose geben.

Vor vier Wochen wurde Riesch erst ein Teil des linken Außenmeniskus entfernt worden.

Weiterlesen