In der Vorbereitung auf die Olympia-Saison muss Felix Neureuther auf das Trainingslager in Neuseeland verzichten.

"Ich gehe nicht davon aus, dass er nach Neuseeland geht, weil die Zeit einfach zu knapp wird", sagte ein DSV-Sprecher.

Neureuther, der Anfang Juni am Sprunggelenk operiert worden war und seither Probleme mit der Wundheilung hat, sei noch bis Dienstag oder Mittwoch zur Regeneration "unter südlicher Sonne".

Anschließend wolle er auf Schnee testen.

Das DSV-Team landet am 4. September wieder in Deutschland.

Mit vielen Wolken und wenig Schnee seien die Bedingungen zudem nicht optimal.

Weiterlesen