Der Nachwuchs des Deutschen Skiverbandes (DSV) hat auch zum Abschluss der alpinen Ski-WM der Junioren im kanadischen Mont Saint-Anne/Quebec eine Medaille verpasst.

Im Slalom der Männer war Sebastian Holzmann (Oberstdorf) als Siebter einziger Deutscher, der die Ziellinie überquerte. Der 19-Jährige sorgte damit für die einzige Top-10-Platzierung der DSV-Männer.

In der Abfahrt der Frauen war Michaela Wenig (Lenggries) auf dem 13. Platz beste Deutsche. Für die beste deutsche Platzierung hatte Andrea Filser (Wildsteig) zum Auftakt mit Rang sechs im Slalom gesorgt.

Ingesamt fuhr der DSV vier Top-10-Platzierungen ein.

Weiterlesen