Tina Maze hat vorzeitig den Gesamtweltcup der alpinen Ski-Rennläuferinnen gewonnen.

Die Slowenin gewann am Sonntag im französischen Meribel die Super-Kombination und ist bei 958 Punkten Vorsprung auf die zweitplatzierte Maria Höfl-Riesch in den neun noch ausstehenden Saisonrennen nicht mehr einzuholen.

Mit dem erstmaligen Gewinn der großen Kristallkugel löst die 29-Jährige die derzeit verletzte Amerikanerin Lindsey Vonn ab. Höfl-Riesch war in Meribel im abschließenden Slalom der Super-Kombi ausgeschieden.

Weiterlesen