Schrecksekunde für den österreichischen Ski-Rennläufer Marcel Hirscher:

Der Gesamtweltcupsieger der vergangenen Saison hat am Montag einen schweren Autounfall unverletzt überstanden.

Der 23-Jährige wurde zwar ins Krankenhaus eingeliefert, durfte die Unfallchirurgie in Salzburg jedoch nach Routine-Untersuchungen bereits wieder verlassen. "Puh, eine Million Schutzengel, mir geht's gut, macht's euch keine Sorgen", teilte der Salzburger bei Facebook mit.

Hirscher war im letzten Moment mit seinem deutschen Supersportwagen einem entgegenkommenden Fahrzeug ausgewichen und hatte damit einen Frontalunfall verhindert.

"Ich habe so zwar einen Baum erwischt, aber für mich war das die klügere Entscheidung", sagte er: "Ich bin froh, dass keinem etwas passiert ist und gehe davon aus, dass ich bald wieder in das Training einsteigen kann."

Weiterlesen