Die Skilangläuferinnen Denise Herrmann und Nicole Fessel haben im Klassik-Sprint der nordischen Ski-WM in Val di Fiemme eine Überraschung verpasst.

Sowohl die 24 Jahre alte Herrmann als auch Fessel landeten in ihrem Halbfinale auf dem letzten Rang und verpassten das Finale der besten Sechs deutlich. Die Buchenbergerin Hanna Kolb war zuvor im Viertelfinale ausgeschieden.

Vorzeitig auf der Strecke blieben auch die beiden besten deutschen Männer: Sowohl der frühere Weltmeister Axel Teichmann als auch Tim Tscharnke verpassten den Sprung ins Halbfinale.

In der Qualifikation gescheitert waren die WM-Debütanten Sebastian Eisenlauer und Alexander Wolz sowie bei den Frauen Sandra Ringwald.

Weiterlesen