Viktoria Rebensburg geht beim Super-G zum Auftakt der 42. Alpinen Ski-Weltmeisterschaften im österreichischen Schladming am Dienstag als erste der sieben Top-Läuferinnen an den Start.

Bei der Auslosung der Startnummern am Montag erhielt die Riesenslalom-Olympiasiegerin die "16" zugelost, nach ihr folgen die restlichen sechs Läuferinnen der sogenannten ersten Startgruppe.

Die sieben Bestplatzierten der jeweiligen Weltrangliste erhalten in Abfahrt und Super-G stets die Nummern 16 bis 22 zugelost.

Nach Rebensburg startet Fabienne Suter (Schweiz), unmittelbar danach die Top-Favoritinnen Lindsey Vonn (USA) und Tina Maze (Slowenien).

Ihnen folgt mit der Startnummer 20 Maria Höfl-Riesch, im Anschluss fahren dann Anna Fenninger (Österreich) und Julia Mancuso (USA).

Veronique Hronek mit der "29" und Lena Dürr mit der "30" beschließen danach die Gruppe der besten 30 Läuferinnen.

Das Rennen am Dienstag wird auch ein Wettkampf mit dem Wetter. Nach zwölf Uhr werden in Schladming Niederschläge erwartet.

Darüber hinaus soll es tagsüber warm werden, mit Temperaturen vor allem im Zielbereich auf 770 Meter über dem Gefrierpunkt.

Weiterlesen