© getty

Die deutschen Skeleton-Piloten haben auch beim zweiten Weltcup des Olympiawinters eine Podestplatzierung verpasst.

Die Olympia-Dritte Anja Huber (Berchtesgaden), die vergangene Woche im kanadischen Calgary als Fünfte für das beste Resultat aus deutscher Sicht gesorgt hatte, enttäuschte in Park City im US-Bundesstaat Utah mit Rang sieben.

Ex-Weltmeisterin Marion Thees (Friedrichroda) kam beim Sieg der US-Amerikanerin Noelle Pikus-Pace nur auf Rang zwölf und war damit erneut schwächer als Teamkollegin Katharina Heinz (Winterberg), die Neunte wurde.

Die deutschen Männer meldeten sich nach dem schwachen Saisonauftakt zumindest stark verbessert zurück.

Frank Rommel (Eisenach) und der Oberhofer Alexander Kröckel fuhren am Freitag auf die Plätze fünf und sieben.

Alexander Gassner (Winterberg), der in Kanada noch für die einzige Top-Ten-Platzierung gesorgt hatte, belegte nur Platz 14.

Den Sieg sicherte sich der Russe Alexander Tretjakow.

Weiterlesen